Konzerte im Radio

Konzerte

Sonntag 02:07 Uhr Deutschlandfunk

Klassik live

György Kurtág 8 Duos für Violine und Zimbalon, op. 4 Charles Ives Trio für Violine, Violoncello und Klavier Leos Janácek Sonate für Violine und Klavier Sarah Christian, Violine Florian Donderer, Violine Christian Tetzlaff, Violine Gustav Rivinius, Violoncello Danae Dörken, Klavier Kiveli Dörken, Klavier Hans-Kristian Kjos Sørensen, Zimbalon Aufnahme vom 29.6.2019 aus dem Wasserkraftwerk in Heimbach

Sonntag 11:00 Uhr NDR kultur

Das Sonntagskonzert

Lettland im Fokus Peter Tschaikowsky: Das Gewitter e-Moll op.posth.76, Ouvertüre zu Ostrowskis Drama Edvard Grieg: Klavierkonzert a-Moll op. 16 Sergej Rachmaninow: Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27 Vestards Shimkus, Klavier Lettisches Nationales Sinfonieorchester Ltg.: Ainars Rubikis Aufzeichnung des Lettischen Rundfunks vom 11. September 2020 in der Great Guild Hall in Riga 11:00 - 11:03 Uhr Nachrichten, Wetter Das Sonntagskonzert

Sonntag 11:03 Uhr Ö1

Matinee live

Wiener Philharmoniker, Dirigent: Philippe Jordan. Arnold Schönberg: Verklärte Nacht op. 4 (Fassung für Streichorchester 1917) * Richard Strauss: Eine Alpensymphonie op. 64 (Übertragung aus dem Großen Musikvereinssaal in Wien in 5.1 Surround Sound)

Sonntag 11:04 Uhr SR2 Kulturradio

1. Konzert-Matinée 1995/1996

SR Konzert Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken Roman Kofman, Dirigent Dimitrij Alexejew, Klavier Joseph Haydn Dinfonie Nr. 95 c-Moll Witold Lutoslawski Sinfonie Nr. 4 Sergej Rachmaninow Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll op. 18 Aufnahme vom 10.09.1995 aus der Kongreßhalle Saarbrücken

Sonntag 19:04 Uhr HR2

hr-Bigband

Konzerte und Produktionen u.a. mit: "Echoes Of Ellington" Part 2 | hr-Bigband / music arr. by Miho Hazama / John Beasley | cond. by Jim McNeely | hr-Sendesaal Frankfurt, September 2020, Teil 1

Sonntag 19:05 Uhr BR-Klassik

Konzertabend

Das Münchner Rundfunkorchester Johannes Brahms: Variationen Es-Dur über ein Thema von Robert Schumann, op. 23 (Hans Hilsdorf); Robert Schumann: "Genoveva", Arie der Genoveva aus dem 4. Akt (Annette Dasch, Sopran; Marc Piollet); Carl Reinecke: Symphonie Nr. 1 A-Dur (Henry Raudales); Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzertstück f-Moll, op. 113 (Sabine Meyer, Klarinette; Rainer Wehle, Bassetthorn; Ivan Repusic); Max Bruch: Konzert, op. 88 a (Martina und Kristina Bauer, Klavier; Nicolae Moldoveanu); Christian Sinding: "Legende", op. 46 (Kurt Guntner, Violine; Peter Falk); Carl Reinecke: Ballade d-Moll, op. 288 (Emmanuel Pahud, Flöte; Ivan Repusic); Isaac Albéniz: Tango, op. 165, Nr. 2 (Michael Luig)

Sonntag 19:30 Uhr MDR KULTUR

MDR KULTUR Konzert *

Dobrinka Tabakova: - "Centuries of Meditations" für Chor und Saiteninstrumente - Concerto for Cello and Strings Nico Muhly: - "Looking Up " für Chor und Orchester Kristina Blaumane, Violoncello MDR Rundfunkchor MDR Sinfonieorchester Leitung: Kristjan Järvi Aufnahme vom 28.04.2018, Leipzig, Peterskirche

Sonntag 20:00 Uhr rbb Kultur

RBBKULTUR RADIOKONZERT

François-Xavier Roth dirigiert Les Siècles beim Musikfest Berlin 2019 Jean-Phlippe Rameau: Les Indes galantes, Suite Helmut Lachenmann: Mouvement (- vor der Erstarrung) Hector Berlioz: Harold en Italie, op. 16 Tabea Zimmermann, Viola Konzertaufnahme vom 15.09.2019 in der Berliner Philharmonie François-Xavier Roth dirigiert die Berliner Philharmoniker Igor Strawinsky: Symphonies pour instruments à vent Bernd Alois Zimmermann: Violinkonzert Carolin Widmann Claude Debussy: Images für Orchester: 1. Gigues György Ligeti: Lontano Claude Debussy: Images für Orchester: 3. Rondes de printemps György Ligeti: Atmosphères Claude Debussy: Images für Orchester: 2. Iberia Konzertaufnahme vom 13.09.2018 in der Berliner Philharmonie (Musikfest Berlin)

Sonntag 20:03 Uhr SWR2

SWR2 Oper

Herbstliche Musiktage Bad Urach 2020 Joseph Haydn: "Der Apotheker", Dramma giocoso in 3 Akten Sempronio: Tobias Hagge Grilletta: Alessia Schumacher Mengone: Christopher Fischer Volpino: Georg Bochow lautten compagney Berlin Leitung: Wolfgang Katschner (Konzert vom 9. Oktober 2020 in Bad Urach) Als Fürst Nikolaus Esterházy in den 1760er-Jahren ein Sumpfgebiet trockenlegen lässt, um sich ein prunkvolles Schloss zu errichten, darf ein Opernhaus nicht fehlen. 1768 wird es eröffnet mit einem der bis heute beliebtesten Bühnenwerke Joseph Haydns: "Lo Speziale", "Der Apotheker", eine komische Oper frei nach Carlo Goldoni. Von Esterháza aus tritt sie dank meisterhafter Musik einen wahren Siegeszug durch Europa an. Bei den Herbstlichen Musiktagen Bad Urach 2020 war eine faszinierende Inszenierung in historischer Aufführungspraxis von Nils Niemann zu sehen, ein Changieren zwischen commedia dell" arte und Genregemälde.

Sonntag 20:04 Uhr WDR3

WDR 3 Konzert live

Mit einem bunten Programm begrüßen der WDR Rundfunkchor und Blechbläser des WDR Sinfonieorchesters das neue Jahr. Vom 14. bis 17. Januar 2021 präsentieren sich die Ensembles des WDR nacheinander live bei WDR 3 und senden ihren Hörerinnen und Hörern damit musikalische Neujahrsgrüße. Nach dem WDR Funkhausorchester, dem WDR Sinfonieorchester und der WDR Big Band beschließt der WDR Rundfunkchor diese Reihe am 17. Januar 2021 mit einer Liveübertragung aus dem Klaus von Bismarck-Saal des Funkhauses in Köln. Verstärkt werden die Sängerinnen und Sänger durch Mitglieder des WDR Sinfonieorchesters: Ein Blechbläserquintett und ein Posaunenquartett sorgen für festlichen Glanz. Edward Elgar: From the Bavarian Highlands Anton Bruckner: Locus Iste, in der Bearbeitung von Seth T. Vatt Claude Debussy: Trois Chansons, in der Bearbeitung von Michael Levin Gioacchino Rossini: I Gondolieri Johannes Brahms: Zigeunerlieder, op. 103 Henry Purcell: Sonate für 2 Trompeten, in der Bearbeitung von Fred Mills Ludwig van Beethoven: 1. Satz aus der Sinfonie Nr. 5 c-Moll, op. 67, in der Bearbeitung von Fred Deitz Claude Debussy: Le petit nègre, aus "Children"s Corner" Blechbläserquintett des WDR Sinfonieorchesters; Posaunenquartett des WDR Sinfonieorchesters; WDR Rundfunkchor, Leitung: Nicolas Fink Übertragung aus dem Kölner Funkhaus

Sonntag 21:05 Uhr Deutschlandfunk

Konzertdokument der Woche

Klavier-Festival Ruhr 2020 Chopin und die Franzosen Germaine Tailleferre Impromptu Gabriel Fauré Nocturne Nr. 4 Es-Dur, op. 36 Claude Debussy Poissons d"or, aus: Images II Les sons et les parfums tournent dans l"air soir, aus: Préludes Premier Livre Maurice Ravel Sonatine fis-Moll Frédéric Chopin Scherzo Nr. 3 cis-Moll, op. 39 Nocturne F-Dur, op. 15 Mazurka g-Moll, op. posth. 67 Nr. 2 Mazurka D-Dur, op. 33 Nr. 2 Ballade Nr. 4 f-Moll, op. 52 Walzer grande briliante Es-Dur, op. 18 Janina Fialkowska, Klavier Aufnahme vom 27.10.20 aus der Zeche Zollern, Dortmund Am Mikrofon: Sophie Emilie Beha Ihre Karriere stand von Anfang an unter einem guten Stern, oder vielmehr einem prestigeträchtigen Namen: Artur Rubinstein. Er war es, der Janina Fialkowska auf seinem ersten Wettbewerb 1974 in Tel Aviv entdeckte und von da an förderte. Als die damals 23-Jährige ihm vorspielte, studierte sie noch Jura. Rubinstein prägte ihr Spiel wie kein anderer und nannte sie eine "geborene Chopin-Interpretin". Tatsächlich wurde Chopins Musik ihre große Liebe. Daneben begeistern Fialkowska die französischen Kompositionen aus dem Übergang vom 19. ins 20. Jahrhundert, der Belle Époque. Beim Klavier-Festival Ruhr beweist sie, dass Rubinstein noch immer Recht hat und zeigt, wie die großen französischen Komponisten von Chopin beeinflusst wurden. Chopin und die Franzosen

Sonntag 22:00 Uhr Bremen Zwei

Klassikwelt in concert: Alexander Vedernikov

Mit zwei Konzertmitschnitten erinnert sich die BBC an Gastspiele des russischen Dirigenten Alexander Vedernikov, der Ende Oktober 2020 im Alter von nur 56 Jahren im Zusammenhang mit einer SARS-CoV-2 Infektion in Russland starb.

Sonntag 22:04 Uhr WDR5

Liederlounge

live mit Murat Kayi Zu Gast: Nervling Aufnahme vom 13. Dezember aus dem Bürgerhaus Langenberg, Velbert Wiederholung: 22.01. 22.04 Uhr

Sonntag 23:05 Uhr BR-Klassik

Musik der Welt

Fiddle, Tin Whistle und Uilleann Pipes Traditionelle Musik von der Willie Clancy Summer School an der Westküste Irlands Von Robert Jungwirth Alljährlich im Juli ist der kleine Ort Miltown Malbay an der irischen Westküste das Zentrum der traditionellen irischen Musik. Dann treffen Musiker aus beinahe allen Teilen der Welt an der Willie Clancy Summer School zusammen, um hier ihre Fertigkeiten auf Instrumenten wie Violine, Akkordeon, Flöte oder Banjo zu verbessern und um mit anderen Lernenden zusammen Musik zu machen. Eine Mischung aus Party, Schule und Konzert kennzeichnet diese alles andere als trockene Summer School - auch weil viele Konzerte und Sessions im Pub stattfinden. Gelehrt werden hier nicht nur Spieltechniken, sondern auch jede Menge Spielfreude, wie sie charakteristisch ist für diese Art Musik ...

Samstag Montag

Lautsprecher Teufel GmbH