Radioprogramm

NDR kultur

Jetzt läuft

Klassisch in den Sonntag

06.00 Uhr
Klassisch in den Sonntag

Der ideale Start in den Sonntag für alle Klassik-Freunde Solokonzerte, kleine Sinfonien, Kammermusik und geistliche Werke - der ideale Start für alle Klassik-Freunde in den Sonntag: zum besinnlichen Zuhören und Wohlfühlen. Stündlich Nachrichten und Wetter

08.00 Uhr
Kantate

Geistliche Musik am 2. Sonntag nach Epiphanias Hugo Distler: Wie schön leucht't uns der Morgenstern, Choralbearbeitung Mathias Kiesling, Flöte / Gunar Kaltofen, Violine Matthias Sannemüller, Viola Leipziger Universitätschor mit Solisten Ltg.: Wolfgang Unger Johann Sebastian Bach: In dir ist Freude, Choralbearbeitung BWV 615 Wolfgang Zerer, Orgel Ach Gott, wie manches Herzeleid, Kantate BWV 3 Conrad Zuber, Sopran / Martin Deckelmann, Alt Martin Petzold, Tenor / Gotthold Schwarz, Bass Thomanerchor Leipzig / Gewandhausorchester Leipzig / Ltg.: Georg Christoph Biller 08:00 - 08:03 Uhr Nachrichten, Wetter

08.40 Uhr
Glaubenssachen

Hilf meinem Unglauben Gedanken über den Kirchenaustritt Von Regula Venske Mehr als eine halbe Million Christinnen und Christen sind 2019 aus der evangelischen oder der katholischen Kirche ausgetreten. Als Gründe wurden oft der Umgang mit dem Missbrauchsskandal oder die Kirchensteuer angegeben. Aber wie steht es mit dem Glauben an Gott? Heißt es nicht im Glaubensbekenntnis "Ich glaube an die heilige, christliche Kirche"? Unsere Autorin Regula Venske ist selbst vor Jahren aus der Kirche ausgetreten. Wie hat das ihren Glauben verändert? Was waren damals die Gründe? Und gelten sie heute noch? Glaubenssachen

09.00 Uhr
Matinee

Mit Charlotte Oelschlegel Stündlich Nachrichten und Wetter 09:40 - 09:43 Uhr Kultur im Norden 10:40 - 10:43 Uhr Lauter Lyrik

11.00 Uhr
Das Sonntagskonzert

Lettland im Fokus Peter Tschaikowsky: Das Gewitter e-Moll op.posth.76, Ouvertüre zu Ostrowskis Drama Edvard Grieg: Klavierkonzert a-Moll op. 16 Sergej Rachmaninow: Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27 Vestards Shimkus, Klavier Lettisches Nationales Sinfonieorchester Ltg.: Ainars Rubikis Aufzeichnung des Lettischen Rundfunks vom 11. September 2020 in der Great Guild Hall in Riga 11:00 - 11:03 Uhr Nachrichten, Wetter Das Sonntagskonzert

13.00 Uhr
Gedanken zur Zeit

Bye, bye, Donald Trump Der Abschied vom TV- und Twitter-Präsidenten Der amerikanische Noch-Präsident wäre ohne ihm gewogene Fernsehmacher und spektakelinteressierte Medien niemals so weit gekommen, mit denen er lange in verstörender Symbiose agierte. Aggressivität gegen Publizität, Schmutz gegen Sendezeit - so lautete die zentrale Tauschformel. Donald Trump, Hybridfigur aus Reality-TV-Star und Internet-Troll, hat, soviel ist klar, auf dem Weg nach oben das Mediensystem gehackt. Zeit für eine Debatte. Wie konnte es dazu kommen? Was lässt sich aus seinem Aufstieg für den seriösen Journalismus lernen? 13:00 - 13:05 Uhr Nachrichten, Wetter

13.15 Uhr
Philipps Playlist

Fünf Musikstücke zu einem Thema Von und mit Philipp Schmid

13.45 Uhr
Klassikboulevard

Mit Eva Schramm Das Wochenendvergnügen für Musikliebhaber mit Sinn für Geschichten aus der Welt der Kultur. Was läuft im Kino? Welche neue CD lohnt sich besonders, welche Hörbücher sind auf dem Markt? Fragen, auf die es Antworten gibt - im "Klassikboulevard". Stündlich Nachrichten und Wetter 16:40 - 16:43 Uhr Kultur im Norden 17:40 - 17:43 Uhr Bildschöne Bücher

18.00 Uhr
Welt der Musik

Bedeutend doch kaum bekannt - Der Pianist Emil von Sauer Von Thomas Böttger Der 1862 in Hamburg geborene Pianist, Komponist und Klavierpädagoge Emil Sauer wurde im Jahr 1917 in Wien für seine Verdienste um das österreichische Musikleben geadelt. Nach Studien bei Nikolai Rubinstein und Franz Liszt debütierte er 1885 mit so großem Erfolg in Berlin, dass er "als bekannter Pianist aufwachte", wie er in seiner 1901 erschienenen Autobiografie schreibt. Bis zu seinem Tod im Jahr 1942 galt Sauer als einer der bedeutendsten Virtuosen seiner Zeit. 18:00 - 18:05 Uhr Nachrichten, Wetter

19.00 Uhr
Kriminalhörspiel

Der Junge, der Ripley folgte (II/II) Der Junge, der Ripley folgte (II/II) Nach dem gleichnamigen Roman von Patricia Highsmith Aus dem Amerikanischen von Anne Uhde Bearbeitung: Martin Zylka Regie: Walter Adler Mit Ernst Jacobi, Heinrich Giskes, Corinna Schnabel, Matthias Haase, Wolf-Dietrich Sprenger u.a. HR/SWF/NDR 1991 "Der Junge, der Ripley folgte, mein viertes Ripley-Buch", so führte einmal Patricia Highsmith aus, "ist die Geschichte eines Jungen, der seinen Vater im Zorn umgebracht hat und Ripley aufsucht, um es ihm zu gestehen und sein Gewissen zu erleichtern. Es geht hier um die Frage der Moral oder der fehlenden Moral: in unserer Welt der zornigen jungen Männer und gedungenen Mörder, die sich im 20. Jahrhundert nicht unterscheiden von den zornigen Männern und gedungenen Mördern der vorchristlichen Jahrhunderte: interessiert es da jemanden, wer mordet und wer ermordet wird?" Weitere Informationen unter ndr.de/radiokunst 19:00 - 19:05 Uhr Nachrichten, Wetter Kriminalhörspiel

20.00 Uhr
Sonntagsstudio

Der Norden liest Andrea Petkovic stellt ihren Erzählungsband "Zwischen Ruhm und Ehre liegt die Nacht" vor Moderation: Andrea Schwyzer Aufzeichnung vom 26. Oktober 2020 im Literarischen Salon in Hannover Wenn Spitzensportler zur Feder greifen, kann das gehörig schief gehen. Oder aber es ist ein seltenes Glück! "Ich habe immer schon geschrieben, es war meine Flucht vor dem Tennis", sagt Andrea Petkovic. Jetzt veröffentlicht sie ihr erstes Buch: In ihren Erzählungen schlägt die ehemalige Top-Ten-Spielerin die Brücke zwischen Sport und Literatur mit Geschichten rund um ihr Leben als Tennisprofi; lustige, dramatische, charismatische und temporeiche Geschichten, die auch von den emotionalen Wirren im Gemüt eines Kindes erzählen, das einst aus dem zerfallenen Jugoslawien nach Deutschland gekommen ist. Was zeigt uns denn dieser sonderbare Sport als Spiegel des Lebens? 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter

22.00 Uhr
NDR Kultur Neo

Im Rausch der Klänge Von und mit Charlotte Oelschlegel Klassik trifft Neo Classical, Weltmusik, Pop, Jazz oder Electronica. Bei NDR Kultur Neo begleiten wir Sie mit einem grenzenlosen Musikmix durch die letzten Stunden des Tages. Vielfältig, handverlesen und kunstvoll collagiert. www.ndr.de/ndrkulturneo

00.00 Uhr
ARD Nachtkonzert

Klassik für alle Nachtschwärmer Übernahme vom BR 00:00 - 00:05 Uhr Nachrichten, Wetter 00:05 - 02:00 Uhr bis 2 Uhr Johann Friedrich Fasch: Konzert F-Dur, FWV L:F2 (Les Amis de Philippe: Ludger Rémy); Johannes Brahms: "Waldesnacht", op. 62, Nr. 3 (Rundfunkchor Leipzig: Wolf-Dieter Hauschild); Thomas Schmidt-Kowalski: Drei Nocturnos, op. 48 - "Gesänge der Nacht" (Alexander Baillie, Violoncello; James Lisney, Klavier); Georg Philipp Telemann: "Freuet euch des Herrn, ihr Gerechten", TWV 15:2 (Magdalena Podkoscielna, Sopran; Andreas Post, Tenor; Matthias Vieweg, Ekkehard Abele, Bass; Telemannisches Collegium Michaelstein: Ludger Rémy); Eugen d'Albert: Symphonie F-Dur, op. 4 (MDR Sinfonieorchester: Jun Märkl) 02:00 - 02:03 Uhr Nachrichten, Wetter 02:03 - 04:00 Uhr bis 4 Uhr B. Britten: Violinkonzert d-Moll, op. 15 (Frank Peter Zimmermann, Violine; Schwedisches Radio-Sinfonieorchester: Manfred Honeck); F. Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett e-Moll, op. 44, Nr. 2 (Henschel-Quartett); W. A. Mozart: Symphonie A-Dur, KV 114 (The Academy of Ancient Music: Jaap Schröder); R. Volkmann: Serenade d-Moll, op. 69 (Reinhold Johannes Buhl, Violoncello; Mitglieder des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks: Karl Ludwig Nicol); P. Benoit: Sinfonische Dichtung e-Moll (Gaby Pas-van Riet, Flöte; SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Fabrice Bollon) 04:00 - 04:03 Uhr Nachrichten, Wetter 04:03 - 05:00 Uhr bis 5 Uhr Nicola Fiorenza: Sinfonia c-Moll (Accademia per Musica: Christoph Timpe); Bohuslav Martinu: Klavierquintett Nr. 2 (Ivan Klánský, Klavier; Kocian Quartett); Johann Sebastian Bach: Konzert Nr. 6 F-Dur, BWV 1057 (Isabel Lehmann, Margret-Eva Görner, Blockflöte; Fabio Bonizzoni, Cembalo; La Risonanza) 05:00 - 05:03 Uhr Nachrichten, Wetter 05:03 - 06:00 Uhr bis 6 Uhr C. Saint-Saëns: Konzertstück f-Moll, op. 94 (Ulrich Hübner, Horn; Kölner Akademie: Michael Alexander Willens); C. Graupner: Sonata canonica g-Moll, GWV 216; F. Mendelssohn Bartholdy: Variations concertantes D-Dur, op. 17 (Daniel Müller-Schott, Violoncello; Jonathan Gilad, Klavier); A. Corelli: Concerto grosso D-Dur, op. 6, Nr. 4; P. Taffanel: Quintett g-Moll, Vivace (Orsolino Quintett); H. Berlioz: "Harold en Italie", Sérénade d'un montagnard des Abruzzes à sa maîtresse (Antoine Tamestit, Viola; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: John Eliot Gardiner)